MITTELFRANKEN


 


41 - 48 von 48 Ergebnissen
« Zurück12345
Klostername: Sulz, Ortsname: Dombühl
Stift Sulz ? standesgemäße Versorgung für adlige Damen   Das Frauenstift Sulz in der Gemeinde Dombühl (Kreis Ansbach) wurde um 1200 gegründet und als Mitglied der Prämonstratenser-Zirkarie Ilgeld dem Abt von Zell bei Würzburg unterstellt. Über die ersten Jahrzehnte des Chorfrauenkonvents existieren keine Nachrichten, da das Archiv mitsamt der ganzen Anlage bei einem Brand im Jahr 1260 zerstört wurde. Als Schutzvögte des Konvents fungierten die Burggrafen von Nürnberg, die späteren Markgrafen von ... mehr

Klostername: Windsheim, Ortsname: Bad Windsheim
Windsheim ? Ordens- und Glaubensbrüder des Reformators Martin Luther   In dem am Rande des Steigerwaldes gelegenen mittelfränkischen Bad Windsheim, das heute vor allem aufgrund seiner Mineralquellen bekannt ist, stiftete 1291 Albrecht von Gailingen ein Kloster der Augustiner-Eremiten. Mit dieser Gründung verband der Ritter für sein Geschlecht das Erbrecht auf ein Begräbnis in der Klosterkirche St. Augustinus. Sie wurde bereits 1295 geweiht. Schon bald nach der Stiftung erfolgte auch die päpstliche Bestätigung ... mehr

Klostername: Wülzburg, Ortsname: Weißenburg in Bayern
Wülzburg ? Mord und Totschlag in der Abtei   An der Stelle der heutigen Festung auf dem Bergkegel östlich der Stadt Weißenburg, die ab 1588 errichtet wurde, befand sich einst ein Benediktinerkloster. Der Klostertradition zufolge soll die Abtei schon von Karl dem Großen während der Arbeiten an der nahen Fossa Carolina 793 gestiftet worden sein. Plausibler erscheint jedoch eine Gründung Ende des 11. Jahrhunderts, da die Namensreihe der Äbte erst um 1090 ... mehr

Klostername: Markt Erlbach, Ortsname: Markt Erlbach
Markt Erlbach, Diener Jesu und Mariens – der „Pfadfinderorden“   Aus dem Kreis der Katholischen Pfadfinderschaft Europas (KPE) in Deutschland ging 1988 ein neuer Orden hervor. Die Seminaristen und Priester, die sich in dieser Organisation engagierten, hatten Probleme, neben ihren Verpflichtungen in den Ausbildungs- und Pastoralstrukturen der verschiedenen Diözesen und Orden weiterhin kontinuierlich die seelsorgerische Betreuung der Jugend- und Pfadfindergruppen zu leisten. Daher gründeten drei Mitglieder der KPE zusammen mit Pater Andreas ... mehr

Klostername: Nürnberg, Provinzhaus der Comboni-Missionare , Ortsname: Nürnberg
Nürnberg, Provinzhaus der Comboni-Missionare – Hilfe für die Ärmsten der Welt   Bischof Daniele Comboni (1831–1881; 1996 selig-, 2003 heiliggesprochen) war als Missionar im Sudan tätig. Aus diesen Erfahrungen entwickelte er neue Strategien für die Missionierung Afrikas und gründete 1867 in Verona den Missionsverein vom Guten Hirten, aus dem die Kongregation der Comboni Missionare vom Herzen Jesu (Ordenskürzel: MCCJ) hervorging. Zentrales Anliegen der internationalen Gemeinschaft, die heute in 40 Ländern mit Schwerpunkt ... mehr

Ev. Ordensgemeinschaft: Diakonissen-Mutterhaus Hensoltshöhe in Gunzenhausen , Ortsname: Gunzenhausen
Diakonissen-Mutterhaus Hensoltshöhe in Gunzenhausen – Ein agiles evangelisches GlaubenszentrumDer christliche Unternehmer Ernest Mehl (1836–1912), technischer Direktor der Augsburger Kammgarnspinnerei, erwarb 1903 das am Stadtrand gelegene ehemalige Ausflugslokal Hensoltshöhe. Er plante, in der von Bürgermeister Leonhard Hensolt errichteten und nach ihm benannten Gartenwirtschaft ein christliches Erholungsheim einzurichten. 1905 berief er als Pflegerinnen für seine Gäste die Diakonissen und deren Leiterin Anna Koliz aus dem Mutterhaus Vandsburg in Westpreußen. Die neue Institution ... mehr

Ev. Ordensgemeinschaft: Evangelische Diakonissenanstalt in Neuendettelsau, Ortsname: Neuendettelsau
Evangelische Diakonissenanstalt in Neuendettelsau – Die älteste diakonische Einrichtung in BayernMit der Säkularisation in Bayern zu Beginn des 19. Jahrhunderts und der damit verbundenen Aufhebung der meisten Klöster entfielen die von diesen Institutionen erfüllten sozialen Leistungen wie zum Beispiel Armenfürsorge, Volksschulen und die Ausbildung junger Frauen. Im Kampf gegen diese Lücke und die Verelendung breiter Bevölkerungskreise, die durch die Industrialisierung noch verstärkt wurde, entstand 1836 unter anderem die Kaiserwerther Diakonie, ... mehr

Ev. Ordensgemeinschaft: Diakonenanstalt Rummelsberg, Ortsname: Rummelsberg
Diakonenanstalt Rummelsberg – ein bayernweites Netzwerk der HilfsbereitschaftDer 1886 in Nürnberg gegründete Landesverein für Innere Mission in Bayern erwarb 1903 den einstigen Landsitz Rummelsberg im Südosten von Nürnberg. Das aus der Barockzeit stammende Zeidlergut (Imkerei) von Nürnberger Patriziern bestand zu jener Zeit nur noch aus einem Einödhof mit 95 Tagwerk Land. Die Verantwortlichen wollten hier eine Erziehungs- und Ausbildungsstätte für evangelische Minderjährige gründen, nachdem 1902 ein neues königlich-bayerisches „Zwangserziehungsgesetz“ in ... mehr
« Zurück12345


 

SUCHE

LANDKREISE

Lassen Sie sich alle Klöster in einem bestimmten Landkreis anzeigen.