LANDSBERG AM LECH


 


1 - 4 von 4 Ergebnissen
1
Klostername: Dießen, Ortsname: Dießen am Ammersee
Dießen - Augustinerchorherren und Missionsschwestern am Ammersee   Das ehemalige Augustinerchorherrenstift Dießen liegt auf einer nach Osten abfallenden Anhöhe oberhalb des Marktes Dießen. Seine Geschichte ist eng verbunden mit den späteren Grafen von Dießen-Andechs, die nachweislich zwischen dem 11. und der Mitte des 12. Jahrhunderts südlich des heutigen Ortes Dießen mit der ?Sconenburg? ihre Stammburg besaßen. Wie die Herkunft der Dießener Grafen so verlieren sich auch die Anfänge des Klosters im Dunkel ... mehr


Klostername: Landsberg, Ortsname: Landsberg am Lech
Die Ursulinen  ? Lehrerinnen in Landsberg   Nachdem bereits seit der Mitte des 17. Jahrhunderts in Landsberg am Lech ein vom Jesuitenorden geführtes Knabengymnasium existierte, war es nahe liegend auch über die Errichtung einer entsprechenden Institution für Mädchen nachzudenken. Im Bereich des Mädchenschulwesens verfügten die Englischen Fräulein und die Ursulinen über einen guten Ruf. Für Landsberg war die Entscheidung zwischen diesen beiden Orden nicht einfach zu fällen. Bürgermeister Johann Jakob Hailberger, Weinwirt ... mehr

Klostername: Dießen, Ortsname: Dießen a. Ammersee
Dießen am Ammersee, Kloster St. Alban, Benediktinerinnen – Entwicklungshilfe und Hilfe für Kinder   Das Benediktinerinnenkloster mit der Wallfahrtskirche St. Alban liegt nördlich von Dießen malerisch auf einer Landzunge im Ammersee. Barbara von Freyberg (1885–1933) gründete die Institution im Jahr 1923. Bereits im Ersten Weltkrieg hatte sie unter dem Namen Schwester Annunziata als Rotkreuzschwester im Lazarett von St. Ottilien in Eresing gewirkt und sich für bedürftige Kinder engagiert. Seit 1919 führte sie ... mehr

Klostername: Eresing, St. Ottilien, Ortsname: Eresing
 Eresing, St. Ottilien, Missionsbenediktiner – Missionare und Märtyrer    Das Stammkloster der heute weltweit agierenden Kongregation St. Ottilien wurde von dem Schweizer Andreas Amrhein (1844?1927) gegründet. Der Mönch aus der Erzabtei Beuron war bestrebt, benediktinisches Mönchtum mit missionarischen Aktivitäten zu verbinden. Da ihm dies innerhalb der Beuroner Kongregation nicht möglich war, gründete er 1884 ein erstes Kloster in Reichenbach. Nachdem Amrhein 1886 das Gut mit der Ottilienkapelle in Emming nahe dem Ammersee ... mehr
1


 

SUCHE