.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Stadt Altötting


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Gold auf silbernem Sockel stehend eine golden gekrönte und silbern nimbierte Madonna in rotem Gewand und silbernem, innen blauem Mantel, auf dem rechten Arm das rot gewandete, einen goldenen Apfel haltende, silbern nimbierte Kind; in der Linken ein goldenes Lilienzepter.


WAPPENGESCHICHTE
Das Wappen zeigt weitgehend originalgetreu das aus dem 14. Jahrhundert stammende Gnadenbild in der Heiligen Kapelle. Die im Lauf der Zeit vom Kerzenrauch geschwärzte Marienfigur ist mit Prunkgewändern bekleidet. Sie wird als "Schwarze Madonna" verehrt. Die berühmte Wallfahrt prägte die Entwicklung der Gemeinde seit dem 15. Jahrhundert und ist der Inbegriff einer noch heute sehr lebendigen, viel besuchten Marienwallfahrt in Bayern. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (1811, 1835) wurde irrigerweise das Wappenbild der durch die Säkularisation 1803 aufgehobenen Stiftspropstei Altötting, das sich auch auf der jährlich aufgesteckten Dultfahne befand, der Gemeinde zugeschrieben. Erst anlässlich der Erhebung des Dorfes Altötting zum Markt im Jahr 1845 bat die Gemeinde um Verleihung dieses Hoheitszeichens. Seit 1898 ist Altötting Stadtgemeinde.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1845

Rechtsgrundlage  Verleihung des Wappens durch König Ludwig I. von Bayern

Beleg  Verleihungsurkunde vom 29.08.1845


LITERATUR
Hupp, Otto: Die Wappen und Siegel der deutschen Städte, Flecken und Dörfer, 6. Heft: Oberbayern und Niederbayern, Frankfurt am Main 1912, S. 42, 45
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 17
Bayerisches Städtebuch, hg. v. Erich Keyser und Heinz Stoob, Stuttgart 1974, Bd. 2, S. 46 f.
Bauer, Robert: Die Wallfahrt Altöttings, in: Der Landkreis Altötting. Das Öttinger und Burghauser Land, Passau 1978, S. 60 ff.
Unser Landkreis Altötting, Bamberg 1985, S. 138


FAHNE
Weiß-Rot
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Altötting
Fläche  23.43 qkm
Einwohner  12559
Ew/qkm  536
Breite  48.2333 Nördliche Breite
Länge  12.6833 Östliche Länge
GKZiffer  9171111
PLZ  84503
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  AÖ 
Internet  Stadt Altötting
E-Mail  Stadt Altötting
 
1. Bürgermeister Herbert Hofauer
Kapellplatz 2a 84503 Altötting (Hausanschrift)
Kapellplatz 2a 84503 Altötting (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8671 5062-0
Fax +49 (0)8671 881700



VORSCHAU WAPPENGALERIE



Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2876 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE