.
WAPPENGLOSSAR

 


Von "Abgewendet" bis "Zwillingsschrägbalken" –
Das Glossar zur Wappenkunde

Die Heraldik bedient sich einer exakten Fachsprache, vor allem, was die so genannte Blasonierung, die wissenschaftlich exakte Beschreibung der Wappen, angeht. Um einen bequemen Zugang zu dieser nicht alltäglichen Begrifflichkeit zu schaffen, hat Frau Dr. Emma Mages ein Glossar erarbeitet.

wachsend
Nur in der oberen Hälfte sichtbare menschliche oder tierische Gestalt, die aus einer Schildteilung, einem Heroldsbild oder einer gemeinen Figur herausragt.

Wappenbilder
Gemeine Figuren.

Wappenmehrung
siehe Mehrung

Wappenminderung
siehe Minderung

Wappensiegel
Siegel, die einen Wappenschild zeigen.

Wasserzeichen
Im Papier durchscheinende Fabrikmarke des Herstellers; die Kenntnis der Wasserzeichen hilft bei der Bestimmung und Datierung von alten Handschriften und frühen Drucken.

Wecken
Rauten; die bayerischen Wecken sind die bayerischen Rauten in Silber und Blau.

Wellenbalken
Wellenförmiger Balken.

Wellenpfahl
Wellenförmiger Pfahl.

widersehend
Gemeine Figur, tierische oder menschliche Gestalt, die in eine der Körperhaltung entgegengesetzte Richtung blickt.

Wolkenfeh
Variante der heraldischen Darstellung eines Pelzwerks (siehe Feh); in waagrechten Reihen angeordnete Ornamente, die an kegelkopfförmige Cumuluswolken erinnern.
 

SUCHE

NEU IN MY WAPPEN


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

Sf Close