.
WAPPENGLOSSAR

 


Von "Abgewendet" bis "Zwillingsschrägbalken" –
Das Glossar zur Wappenkunde

Die Heraldik bedient sich einer exakten Fachsprache, vor allem, was die so genannte Blasonierung, die wissenschaftlich exakte Beschreibung der Wappen, angeht. Um einen bequemen Zugang zu dieser nicht alltäglichen Begrifflichkeit zu schaffen, hat Frau Dr. Emma Mages ein Glossar erarbeitet.

Feh
Heraldische Darstellung eines Pelzwerks. Das Feh bestand ursprünglich aus zusammengesetzten dunklen Rücken- und hellen Bauchfellstücken des grauen sibirischen Eichhörnchens, dessen Fellstücke in stilisierter Form dem im Mittelalter gebräuchlichen Helm, dem "Eisenhut", ähneln. Deswegen wird das Feh auch Eisenhütlein genannt. Es wird immer blau und weiß tingiert und in waagrechten Reihen angeordnet. Aus diesem Grundmuster wurden später unterschiedliche Formen wie Bunt-, Gegen- und Pfahlfeh entwickelt. Es entstanden auch vom Eisenhut abweichende Feh-Arten wie Krücken-, Wolken- oder Zinnenfeh.

Flanke(npfahl), rechter oder linker
Ein an den Schildrand gerückter Pfahl von zwei Siebtel der Schildbreite.

Flug
Gesonderte Darstellung der beiden Flügel eines Vogels.
 

SUCHE

NEU IN MY WAPPEN


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2958 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

Sf Close