Biografien
Menschen aus Bayern

Albert Kaifer Landrat, Bäcker, Geschäftsführer

25.03.1893, Hafenhofen b.Haldenwang
23.01.1962, Neusäß

  • ab 1907 Bäckerlehre, dann Bäckergeselle in Augsburg, München und Köln
  • seit 1911 Mitglied der Christlichen Gewerkschaften
  • 1913-1918 Militärdienst und Teilnahme am Ersten Weltkrieg
  • 1920-1924 Beschäftigter im Eisenbahndienst in Augsburg
  • 1920er Jahre Vorstandsmitglied des Zentralwohlfahrtsamts der Reichsbahn in Rosenheim und Mitglied des Hauptbetriebsrats beim Reichsverkehrsministerium bzw. der Reichsbahngesellschaft
  • 1924-1931 Sekretär des Bayerischen Eisenbahnerverbands in Weiden i.d.OPf.
  • 1924-1933 Mitglied der BVP
  • 1925-1933 Beamter beim Bayerischen Eisenbahnerverband
  • 1928-1931 Vorsitzender der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Weiden i.d. OPf.
  • 1931-1933 Sekretär des Bayerischen Eisenbahnerverbands in Regensburg
  • 1933 vorübergehend inhaftiert
  • 1933-1935 arbeitslos
  • ab 1935 Geschäftsführer der Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft (Miva)
  • 1939-1940 erneut inhaftiert
  • 1945 Mitbegründer der CSU
  • seit 1945 (1.) Vorsitzender des CSU-Kreisverbands Augsburg-Land
  • 1945-1948 Bürgermeister der Gemeinde Neusäß (CSU)
  • 30.06.1946-26.10.1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung und des Verfassungsausschusses
  • 01.12.1946-28.11.1954 Mitglied des Bayerischen Landtags (CSU)
  • 1946-1948 Mitglied des Kreistags (CSU) Augsburg (Kreisrat)
  • 1948-1962 Landrat in Augsburg
  • 1949-1952 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Schwaben
  • 1949-1955 Mitglied des Landesvorstands der CSU
  • seit 1954 Bezirksrat (CSU) für Schwaben
  • 1958 Bezirkstagspräsident von Schwaben (CSU)
  • Vorsitzender des BRK-Kreisverbands Augsburg-Land
  • Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Augsburg

Quelle: